Welche Fremdsprachen muss ich belegen?


Die allgemeine Hochschulreife kann nur erwerben, wer in mindestens zwei Fremdsprachen unterrichtet wurde.
Jede Schülerin und jeder Schüler hat bis zum Ende der Qualifikationsphase Unterricht in einer aus der Mittelstufe fortgeführten Fremdsprache (i. d. R. Englisch).

 

Fremdsprachen in den drei Jahren der Oberstufe

Im 11. Schuljahr ist neben Englisch mindestens eine weitere Fremdsprache (z. B. Französisch, Latein) fortzuführen. Somit sind mindestens zwei Fremdsprachen zu belegen: 1. + 2. FS (und/oder 3. FS).
Wer in der Mittelstufe keinen Unterricht in einer zweiten Fremdsprache hatte, z. B. ehemalige Schülerinnen und Schüler aus dem Realschulzweig, muss in Klasse 11 mit dem Fach Spanisch neu beginnen und es (neben Englisch) bis zum Abitur fortführen.

In der Qualifikationsphase ist die Anzahl der zu belegenden Fremdsprachen abhängig von der Belegung der Naturwissenschaften: Wer im 12. Schuljahr nur noch eine Fremdsprache (i. d. R. Englisch) fortführen möchte, muss mindestens zwei Naturwissenschaften (oder eine Naturwissenschaft und Informatik) belegen. Umgekehrt ist es auch möglich, in Klasse 12 nur eine Naturwissenschaft, dafür aber mindestens zwei Fremdsprachen zu belegen.

Im 13. Schuljahr müssen wenigstens noch eine Fremdsprache und eine Naturwissenschaft belegt werden.

Das Fach Spanisch wird bei uns mit jeweils 4 Wochenstunden unterrichtet. Somit kann Spanisch auch eines der Abiturprüfungsfächer sein. Da es aber keine aus der Mittelstufe fortgeführte Fremdsprache ist, gelten bei Spanisch einige Sonderregeln, die im Einzelfall zu klären sind.

 

Latinum, Graecum und DELF/DALF

Das Latinum wird bei bestandener Abiturprüfung zuerkannt, wenn in Latein mindestens 5 Punkte am Ende der Klasse 11 erreicht werden. Wurde Latein als 3. Fremdsprache ab Klasse 9 gewählt, erreicht man das Latinum am Ende der Q4. (Voraussetzung sind auch hier mindestens 5 Punkte.) Entsprechendes gilt für das Graecum.
Auch nach einem Auslandsaufenthalt während der Einführungsphase kann das Latinum erworben werden, wenn eine Latinumsprüfung erfolgreich abgelegt wird.
Bei DELF und DALF handelt es sich um international anerkannte Fremdsprachenzertifikate in Französisch, die ohne erneute Sprachprüfung zum Studium an einer französischsprachigen Universität berechtigen und bei uns von Klasse 7 bis 13 in aufeinander aufbauenden Niveaus (A1, A2, B1, B2) erworben werden können.

 


warumAbi   arbeiten   sprachen   fehlen

leistung   faecher   11   12 13

abi   ueber   ueber   gruen 

gruenbrosch ab26   faq


 

       digital mini    MINT mini musik mini

 

bikeschool minidelf mini       FCI Logo smallicdl mini    

 

 

 

 

Impressum und Rechtliches

Copyright © 2023 Fürst-Johann-Ludwig-Schule . Alle Rechte vorbehalten.

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.