Informationen zum aktuellen Schulbetrieb

Eigene Stärken entdecken: Die TalentAkademie

Ein kleiner Einblick in meine Zeit auf der TA Amberg 2023


Ganze zwei Wochen, vom 06.08 bis zum 19.08.2023, hatte ich die Ehre, am Programm der TalentAkademie von Bildung & Begabung für Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse teilzunehmen.

Neben einigen neuen und wissbegierigen Gesichtern, lernte ich vor allem sehr viel Neues über die Sprachverarbeitung eines Chatbots und die Programmiersprache Python kennen, welche in meinem ausgewählten Kurs behandelt wurde.

Ich denke, dass jedem von Ihnen mittlerweile Sprachmodelle wie ChatGPT bekannt sein sollten, aber wie sind diese eigentlich aufgebaut und wie funktioniert die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine?

Hauptziel meines Kurses war jedoch das Bauen eines eigenen Chatbots, also wie man einem Computer beibringt, Texte zu verstehen und darauf zu antworten. Auf den ersten Blick erschien auch mir das Thema sehr umfangreich und kompliziert, was sich aber schnell änderte, da es beide Kursleiter, welche an renommierten Universitäten im In- und Ausland studieren, schafften all das sehr schlüssig und anschaulich zu gestalten.

Zu Beginn des Kurses haben wir überwiegend als gesamte Gruppe zusammengearbeitet und haben uns dadurch näher und besser kennengelernt, was viel zu den entstandenen Freundschaften, für die ich mehr als dankbar bin, beigetragen hat. Im weiteren Verlauf haben sich die Gruppenarbeiten immer mehr zu Einzelarbeiten entwickelt, da jeder individuelle Projekte, je nach Wissensstand und Interesse, am Laufen hatte. Um dann ein gemeinsames Projekt bei der Abschlusspräsentation präsentieren zu können, wurden einzelne Bausteine zu einem Chatbot zusammengebastelt und nochmals optimiert.

Jeder Tag war von morgens bis abends komplett durchstrukturiert und es blieb kaum etwas Zeit für Freizeit. Um jedem Akademieteilnehmer trotzdem Freiheiten zu lassen, konnte man sich persönlich aussuchen, welchen Workshop man in der vorgegebenen Zeit besuchen möchte. Diese Workshops sind größtenteils von Teilis (Akademieteilnehmern) geleitet worden, wodurch wir unser Wissen und Können an andere weitergeben konnten. Beispiele für solche Workshops sind unter anderem Kartenspiele oder nicht alltägliche Sportarten.

Insgesamt kann ich sagen, dass die zwei Wochen auf dem Internat des Max-Reger-Gymnasiums voller Arbeit und Stress waren, ich dort aber trotzdem die beste Zeit in meinem Leben verbringen durfte. Die Akademie gab mir die Möglichkeit meinen Interessen nachzugehen, mein Wissen zu vertiefen und vor allem mich selbst weiterzuentwickeln.

Alles in allem kann ich daher jedem, der dieses Angebot bekommt, dazu raten, ebenfalls an diesem oder einem ähnlichen Programm teilzunehmen.

Ida Zingel

talentaka 01

Urkundenverleihung bei der Abschlusspräsentation

talentaka 02

Plenumsraum im Max-Reger-Gymnasium

Aus dem Schulleben

Montag, 26. Februar 2024
15:00 - 17:30
Gesamtkonferenz Nr. 3
Freitag, 15. März 2024
20:00 - 23:00
Konzert Teacher's Despair
Montag, 18. März 2024
00:00
Besuch der Gedankenstätte Hadamar (10aG/10cG)

FJLS von oben

 Verwendete Musik (GEMA-frei): www.frametraxx.de (Externe Seite)

   musik mini    digital mini    MINT mini

 

delf mini       icdl minibikeschool mini

 

 

 

Impressum und Rechtliches

Copyright © 2023 Fürst-Johann-Ludwig-Schule . Alle Rechte vorbehalten.

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.